PRO-MJO

 

Pro Mjo ist ein Verein zur Unterstützung und Förderung des Märkischen Jugendsinfonieorchesters! Als Mitglied im Förderverein hat man die Möglichkeit aktiv das Geschehen um und im MJO mit zu gestalten.

 

Ansprechpartner beim MJO

 

Michelle Wolzenburg

Gesamtorganisation und Koordination

 

Thomas Grote

Musikalische Leitung

  • Facebook Basic Black

© 2017 by Märkisches Jugendsinfonieorchester

Das Märkische Jugendsinfonieorchester

Alles über das Orchester, den Dirigenten und die Dozenten...

Das Märkische Jugendsinfonieorchester (MJO) befindet sich in der Trägerschaft des Märkischen Kreises. Es wurde 1989 gegründet und von dem damaligen Stipendiaten der Märkischen Kulturkonferenz Gerhard Michalski 10 Jahre lang geleitet. 1999 bis 2003 war Hermann Bäumer der musikalische Leiter. 2003 bis 2012 lag die künstlerische Leitung in den Händen von Carolin Nordmeyer. Seit 2012 ist Thomas Grote Chefdirgent.
Das Ziel des Orchesters ist es, junge Musiker an große Orchesterliteratur heranzuführen. Die Jugendlichen bekommen die Möglichkeit, die im Instrumentalunterricht erlernten Fähigkeiten zu erweitern und durch das Erlebnis, Teil eines solchen, großen Klangkörpers zu sein, Musik völlig neu zu entdecken.
Das MJO probt zweimal im Jahr. Die 7-10tägigen Arbeitsphasen finden jeweils zu
Ende der Sommer- und Weihnachtsferien statt. Im Anschluß an die Arbeitsphasen
finden mehrere Konzerte statt. Mitspielen können Jugendliche ab 14 Jahren, die
das Probespiel bestanden haben.

 Das Orchester 

 Dirigenten des MJO 

Chefdirigent - Thomas Grote

Thomas Grote war Dozent und Dirigent bei verschiedenen Jugend und Amateurorchestern. u.a. beim Jugendsinfonieorchester der Rheinischen Musikschule Köln, dem Hochschulorchester der Folkwang Universität der Künste Essen und der Kölner Orchestergesellschaft. Seit 1989 Dozent und Gast-Dirigent beim Märkischen Jugendsinfonieorchester (MJO), ab 2012 künstlerischer Leiter des MJO.

1 / 4

Please reload

 Dozenten des MJO 

Ljuba Jovanovic - Violine

Der in Belgrad geborene Geiger Ljuba Jovanovíc wuchs in einer Musikerfamilie auf. Seine Mutter war Opernsouffleuse und Vater Opernsänger. Nach Abschluss des Musikgymnasiums studierte er Geige am Moskauer „Tschaikowsky Konservatorium“ bei Prof. M. Yashvili. Zunächst war er als Dozent am Konservatorium „Manojlovic“ in seiner Heimatstadt tätig und siedelte 1992 nach Deutschland um. Hier spielte er als Konzertmeister und Stimmführer in verschiedenen Orchestern, z.B. in der „Klassischen Philharmonie Bonn“, Sinfonietta Köln bei dem „Neuen Rheinischen Kammerorchester“ und bei der „Deutschen Kammerakademie Neuss“. Seit 2009 ist er freier Mitarbeiter des WDR Rundfunkorchesters. Daneben begann er als Dozent für Violine an der Josef-Metternich-Musikschule Hürth zu arbeiten. Herr Jovanovíc wirkte bei zahlreichen CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit und gründete das „Prometheus Quartett“. Die Tourneen mit diesem Ensemble führten durch Deutschland, Schweiz, Japan, Spanien, Frankreich und Griechenland.

1 / 10

Please reload